SP: Ein Erfolgsmodell....

Die gut besuchte Generalversammlung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Zunftstube zu Ackerleuten entschied einstimmig, der integrationswilligen SP Vordemwald Gastrecht als autonome Ortsgruppe zu gewähren. Die Integration soll im nächsten Parteijahr auch statutarisch angeboten werden. Die SP Zofingen hat Integrations-Erfahrung mit Uerkheim und Brittnau - ein Gewinn für alle.

Der Höhepunkt des statutarischen Teils der GV waren die Ehrungen: 20 Personen, nicht alle anwesend, sind bereits 20 bis 65 Jahre Mitglied der SP Zofingen-Uerkheim-Brittnau. Obenauf schwang natürlich die 1954 in die SP eingetretene Brittnauerin Ida Lerch mit ihren 65 Mitgliedschaftsjahren. Sie war 17 Jahre in der SP ohne Frauenstimmrecht. Da galt noch die "göttliche Ordnung". Umso erquicklicher ist, dass Ida auch im 100. Altersjahr noch gradlinig zur SP steht. Dafür gab es grossen Applaus, auch wenn sie nicht dabei sein konnte.

Für den gemütlichen Teil hat es sich der wiedergewählte Präsident Michael Wacker nicht nehmen lassen, die ganze Partei zu einer kräftigen wohlschmeckenden Minestrone einzuladen.