• Die Stadt Zofingen intensiviert zusammen mit dem Regionalverband zofingenregio in der Region die Zusammenarbeit in Planungsfragen.
     
  • Mit einer aktiven Bodenpolitik (insbesondere durch den Erwerb von Schlüsselgrundstücken und –liegenschaften) initiiert und steuert Zofingen die Stadtentwicklungsprozesse und favorisiert dabei im öffentlichen Interesse bestimmte Nutzungen und Bauweisen.
     
  • Ein von allen Nutzergruppen partizipativ erarbeitetes Strategiepapier, welches aufzeigt, wie und mit welchen planerischen, rechtlichen und gestalterischen Massnahmen die verschiedenen Nutzungen (Wohnen, Gewerbe, Freizeit) in der Altstadt mit- und nebeneinander möglich sind, ist erarbeitet. Die Anordnung der Parkierung und der Fussgänger- und Begegnungszonen ist überprüft und auf den kommunalen Gesamtplan Verkehr abgestimmt. Erste Massnahmen aus dem Strategiepapier sind umgesetzt.
     
  • Zofingen unterstützt die zentralen Funktionen der Altstadt als Zentrum des kulturellen und sozialen Lebens insbesondere auch durch eine sorgfältige Gestaltung und Bewirtschaftung des öffentlichen Raums.
     
  • Durch eine aktive Ansiedlungspolitik (Standortmarketing, Nutzbarmachung von Industriebrachen etc.) werden die Voraussetzungen geschaffen, dass die Unternehmenssteuereinnahmen mittel bis langfristig wieder CHF 4 bis 6 Mio. pro Jahr betragen.
     
  • Die Stadt Zofingen unterstützt und koordiniert Umnutzungsprozesse von (belasteten) Industriebrachen.
     
  • Die Entwicklung des Wohnschwerpunktes „Bahnhof-Süd Zofingen“ ist konkretisiert.
     
  • Für die Areale „Untere Vorstadt“ sowie „Falkeisenmatte“ liegen städtebaulich und architektonisch überzeugende Überbauungsprojekte vor.
     
  • Für einige Quartiere auf dem Gemeindegebiet von Zofingen bestehen partizipativ erarbeitete Quartier-Entwicklungskonzepte.
     
  • Die Grundlagen zur Festsetzung der kommunalen Schutzobjekte sind erarbeitet.
     
  • Die Stadt Zofingen passt ihre Bau- und Nutzungsordnung an die neuen Begriffe und Messweisen der Interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der Baubegriffe (IVHB) an.