5.1 Einwohnerdienste

  • Die Realisierbarkeit von individuellen, digitalen „Einwohnerkontos“, die Zofinger Einwohnerinnen und Einwohnern erlauben, auf einfache Weise mit der Verwaltung zu kommunizieren und ein individuelles Dienstleistungsangebot der Stadt zu nützen (Onlineschalter mit Zugang zu persönlichen Daten, Hinweis auf Ablauf Ausweise, Abstimmungen, Kehrichtabfuhr, etc.), ist geprüft.

5.2 Regionales Zivilstandsamt

  • Ein erweitertes Angebot an attraktiven Trauungslokalen ist geprüft und – soweit realisierbar – umgesetzt.

5.3 Bestattungswesen

  • Das Bestattungs- und Friedhofreglement ist revidiert und die Gebührenordnung aufgrund eines Benchmarks überprüft und – wo nötig – angepasst.

5.4 Informatik

  • Die Kernapplikationen der Stadtverwaltung (Finanzen, Lohn, Einwohnerdienste) stellen möglichst offene und standardisierte Schnittstellen zu anderen Applikationen in der Stadtverwaltung, zur Website der Stadt und zu anderen Systemen (Kanton, Bund) sicher.

5.5 Kommunikation

  • Die Website der Stadt Zofingen ist zu einem kundenfreundlichen Dienstleistungsportal für die Bürgerinnen und Bürger (E-Government) ausgebaut. Der anwenderfreundlichen Interaktivität wird dabei ein hoher Stellenwert beigemessen.
     
  • Das Bewusstsein der Mitarbeitenden der Stadtverwaltung für das Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit ist weiter geschärft.